Meine Lesemonate Oktober & November 2016


dscn7268Meine Lesemonate Oktober und November
waren durch einen längeren Urlaub in China und mehreren beruflichen (Frankfurter Buchmesse und Buch Wien) und privaten Wochenendtrips, bei denen ich viel lesen konnte, wirklich sehr gut, zudem bestanden viele der Bücher aus wenigeren Seiten. Als Klassiker hatte ich mir „Die Schatzinsel“ und „The Turn of the Screw“ ausgesucht, die mich unterhalten, aber nicht unbedingt begeistert haben. Gerade „The Turn of the Screw“ ist eine nette Horrorgeschichte, die zwar nicht unbedingt überraschend, dafür aber immerhin sehr kurzweilig war.

dscn7272Im Oktober hatte ich mir auf der Frankfurter Buchmesse Bodo Kirchhoffs „Widerfahrnis“ und Michael Krügers „Das Irrenhaus“ gekauft, die beide auch direkt gelesen werden mussten und zu meinen Highlights des Monats zählten. Enttäuschend waren im Oktober leider die Bände der zweiten Staffel der Tal-Reihe von Kristina Kuhn, die ich auf dem eReader las. Hatte mich die erste Staffel wirklich mitgerissen, war ich sehr enttäuscht von den folgenden vier Bänden, insbesondere von der Auflösung. Auch „Harry Potter und das verwunschene Kind“ musste ich nach der Veröffentlichung natürlich sofort lesen, bin aber davon wenig beeindruckt gewesen.

dscn7271Der November war durch überwiegend mittelmäßige Romane eher durchwachsen. Highlight war Donna Tartts „Der Distelfink“. Tartts „Die geheime Geschichte“ war einer meiner Höhepunkte dieses Jahres, doch „Der kleine Freund“ war danach leider eine große Enttäuschung. Ich bin sehr froh, dass mir ihre dritte Erzählung wieder so gut gefallen hat. Ein großer Flop des Monats war hingegen leider ein lang gewünschter Neuzugang von der Buchmesse in Frankfurt: „Das Archiv der toten Seelen“ hatte mich durch den Klappentext sofort angesprochen, dann aber sehr enttäuscht. Das Gleiche gilt für Boris Razons „Palladium“, indem der Autor von seine wilden (Alp-)träumen während einer schweren Krankheit berichtet.

Nika

Published by

2 thoughts on “Meine Lesemonate Oktober & November 2016

  1. „Die Geheime Geschichte“ ist ein toller Roman, der mich damals auch sehr positiv überrascht hat, weil ich mir von dem Titel nicht viel versprochen hatte. Andere Bücher von ihr hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Schirm. Also danke für den kleinen Anstoß. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s