Meine Favoriten #2

 

DSCN6300

von Nika

Nachdem ich meine Lieblingsbücher aus der Kinderzeit vorgestellt habe, möchte ich heute die Bücher vorstellen, die ich erst vor nicht allzu langer Zeit entdeckt habe, die aber mein Herz im Sturm erobert haben. Obwohl jeder dieser Romane über 600, teilweise über 900 Seiten hat, habe ich sie regelrecht verschlungen. Im Folgenden möchte ich gar nicht viel zum Inhalt sagen, sondern was mich an den Geschichten und Autoren begeistert hat.

DSCN6303

Den Anfang macht „1Q84“ von Haruki Murakami: Murakami gehört zwar erst seit dem letzten Jahr zu meinen Lieblingsautoren, doch nun vergeht kaum ein Monat ohne eins seiner Bücher. Murakamis Geschichten sind immer etwas Besonderes. Dieses Besondere ist die sehr reale Erzählung, die von mystischen und surrealen Elementen unterbrochen wird, als würde man sich in einer Parallelwelt befinden.

DSCN6302

„Eine amerikanische Nacht“ von Marisha Pessl ist einer dieser Romane, den ich nicht aus der Hand legen konnte. Marisha Pessl hat in diesem Buch eine so spannende und moderne Kriminalgeschichte geschrieben, die mich vom ersten Moment an fesseln konnte. Besonderheit ist die Unterbrechung der Kapitel durch fiktionale Zeitungsartikel und Fotos der Protagonisten, wodurch alles super realistisch wirkt.

DSCN6305Ich stehe sehr auf Romane, die dunkle Familiengeheimnisse aufdecken, so auch Kate Mortons „Der geheime Garten“, in dem es nur so wimmelt voller Wendungen und Begebenheiten, die ich nicht vorhersehen konnte. Hatte ich einmal mit dem Lesen angefangen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand geben.

DSCN6301Walter Moers erschafft Welten, die so kreativ und verrückt sind, dass sie einen nicht mehr loslassen. Auch „Die 13 ½ Leben des Käpt`n Blaubär“ blüht nur so vor bunter und witziger Ideen, die immer ausgefallener werden. I-Tüpfelchen sind die Illustrationen, die dem Roman einen ganz eigenen Charme verleihen.

DSCN6304„Terror“ ist eines dieser Bücher, die mich super unterhalten haben, aber nicht unbedingt zur anspruchsvollen Literatur gehören. Dan Simmons hat es hier geschafft, die Kälte der Pole und die angstvolle Stimmung der im Eis feststeckenden Schiffsbesatzung so realistisch und fesselnd darzustellen, dass sich die Seiten regelrecht selbst umgeschlagen haben.

Meine Favoriten sind für mich Bücher, die ich nach dem letzten Satz auf der Stelle noch einmal lesen könnte und bei denen die Zeit wie im Flug vergeht. Sie sind literarische Schätze und damit meine ganz persönlichen Schätze auf Papier.

DSCN6306

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s